Das Gedächtnis unseres Planeten – Sandstein – Das Spiel mit Licht und Farbe

Synopses

Seit Jahrmillionen bilden Steine das Fundament, auf dem der Mensch sich über die Erde bewegt. Stein ist überall und wird so zum Gedächtnis unseres Planeten.

In der dritten Folge der Reihe tritt Filmemacherin Petra Haffter eine Reise von 3700 Meilen an durch die farbenprächtigen Sandsteinlandschaften des amerikanischen Westens von Utah nach New Mexico.

Der Eingang zum Slot Canyon – Slot heißt „Traum“ in der Sprache der Navajo - ist atemberaubend: wechselnder Lichteinfall illuminiert die Unterwelt in Rot-, Gelb- und Orange-Tönen. In Kanab erklärt Familie Brown, wie ihnen der Sandstein zur Lebensgrundlage geworden ist. Weiter führt Petra Haffters Reise zur „Wave“ – eine Sandstein-Welle, die so empfindlich ist, dass nur 20 Personen pro Tag per Loshinein dürfen .„White Pocket“ ist eine Landschaft, die an erstarrte Schaumkronen erinnert. Verursacht durch Unterbrechungen im Sedimentierungsprozess – ob durch Vulkanaktivität, Erdbeben oder Überflutungen, ist noch nicht erforscht.

Weiter geht es in den Bryce Canyon. Der Sonnenuntergang im CapitolReefistein Erlebnis, das man nicht vergisst.

Höhlenleben hat in der Gegend des Colorado Plateaus Geschichte: der Stamm der Anasazi nutzte natürliche Alkoven im roten Fels für ihre Pueblos. Hier trifft Petra Enoch Foster, einen fundamentalistischen Mormonen, der uns mit seinen 2 Frauen und 15 Kindern einen interessanten Einblick in ihr Leben in der Sandsteinhöhle gewährt.

Karen Pete weiht uns in die Geheimnisse des rituellen Malens, einer Heilungszeremonie, ein. Und in New Mexiko führt uns Ra Paulette in spirituelle Höhlen der heutigen Zeit. Mit ihm beenden wir unsere Reise durch den bunten Sandstein.

Filmographische Angaben

Jahr 2015
Land USA
Erstausstrahlung 21.10.2015
Nutzungsrechte Weltweit
Genre
Sendereihe
Dauer 43 Min.
Sender Arte
Autor Petra Haffter
Regie Petra Haffter
Kamera Philip Flämig
Ton Mike Glöckner
Schnitt Armin Riegel
Musik Damir Price
Mischung Klangbezirk
Sprecherin Barbara Stollhans
Produktionsleitung Hennes Grossmann, Katja Lau
Redaktion Susanne Mertens